Jun 222020
 

Die Kinder der Wühlmausgruppe „Krasse Krähen“ bauten im Wald ein schönes Hirschkäferquartier.

Dazu wurden alte Baumstämme vertikal in einer zuvor ausgehobene Grube versenkt. Anschließend wurden Holzspäne in verschiedenen Größen und weiterer „Unrat“ zum Schutz beigeschafft.

Die Wühlmäuse waren nach der Corona-Zwangspause sehr motiviert und so waren sie ziemlich schnell fertig. Es wurden gleich die nächsten Treffen geplant. 

Fotos: NAJU/Eric Westphal – Hirschkäferburg im Wald