Aug 152015
 
Oedipoda caerulescens , Blauflügelige Ödlandschrecke, Blue-winged grasshopper

Foto: Frank Teigler – Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens)

Die Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens) ist eine extrem gut getarnte Heuschrecke, die erst bei unmittelbarere Störung aufspringt und einige Meter abfliegt. Während des Fluges blitzen ihre wunderbar blauen Flügel auf, bevor sie sich mit einem letzten Hakenschlag zu Boden gleiten lässt. Die Blauflügelige Sandschrecke wurde auf den Schafweiden am Malchener Blütenhang registriert.

Die Blauflügelige Ödlandschrecke lebt hauptsächlich auf stark besonnten, vegetationsarmen Schotter-, Kies- oder Sandflächen. Heute liegen die Verbreitungsschwerpunkte in Sekundärlebensräumen wie Industriebrachen, Bahnanlagen und Sand- oder Kiesabbauflächen. Die Art kommt nahe Seeheim auf Binnendünen vor. Die Heuschrecke wird in der Roten Liste als stark gefährdet eingestuft. Mittlerweile sind einige Stellen des Malchener Blütenhanges wegen der anhaltenden Dürre fast vegetationslos und bieten so einigen Spezialisten in der Insektenwelt neuen Lebensraum.