Mrz 212020
 

Schäferei in Zeiten von Corona

Fotos: NABU/Tino Westphal – Schafweide nördlich Malchen- noch brauchen die Tiere zusätzliches Futter.

Die NABU-Schafe wollen jeden Tag versorgt sein, neue Weiden müssen vorbereitet werden. Auch in Zeiten der Corona-Krise sind die NABU-Schäfer unterwegs- die täglichen Rundgänge allein, wenn Arbeiten anstehen, wird sorgfältig auf Abstand geachtet. Denn noch benötigen die Tiere täglich zusätzliches Futter in ihrer Raufe und diese Ballen müssen herangeschfft werden.

Zur Weidenpflege gehört auch die Götterbaumbekämpfung. Die Weiden am Malchener Blütenhang sind hier besonders betroffen. Die Götterbaum-Schösslinge sind jetzt gut sichtbar und können so gut entfernt werden.