Mai 232019
 

Ein Vortrag von Dipl.-Biologin Anke Uhl

Fotos: NABU/Tino Westphal – Vortrag Anke Uhl

25 Gäste kamen zum traditionellen Naturfreundetreff in den Darmstädter Hof in Seeheim, ausgestaltet vom NABU Seeheim-Jugenheim e.V.

In seiner Anmoderation verwies der Vorsitzende der NABU Gruppe Seeheim Tino Westphal beim Ausgangsthema Wasser auf eine hervorragende Quellenlage über gefährliche Verschmutzungen von Oberflächenwasser und Grundwasser, die im hessischen Ried seit vielen Jahrzehnten besteht. Er beklagt die die beschämende Unfähigkeit der Politik, auf europäischer und Landesebene, die von der Wissenschaft nachgewiesenen übermässigen Eintrag von Stickstoff in Boden und Wasser über die Landwirtschaft zu bremsen. Wegen der Belastung mit Arzneimitteln und diverser Giftstoffe aus der Landwirtschaft warnt Westphal vor der Gefahr der Anreicherung über die Nahrungskette und damit direkter Gefährdung des Menschen. Die Einführung einer 4. Reinigungsstufe in der gemeinsamen Abwasseranlage Bickenbach als hessisches Pilotprojekt wird deshalb vom NABU ausdrücklich begrüßt.

Die Referentin Anke Uhl nahm das Geschehen am Landbach zum Ausgangspunkt ihrer interessanten und detailreichen Schilderung der Gefährdungssituation von Kleinstlebewesen im Lebensraum Wasser- vom Oberflächenwasser bis hinein in tiefste Bodenschichten.