Aug 312013
 

Start in die NABU-Herbstkampagne am Malchener Blütenhang

Andere reden über Naturschutz und schaffen neue Baugebiete am Malchener Blütenhang – der NABU macht Naturschutz: im letzten Jahr Wühlmäuse und NAJU, dieses Jahr die Schafgruppe beseitigen auf großen Flächen am Blütenhang aufgewachsene Götterbäume, schaffen Platz für einheimische Sträucher und sichern langfristig den offen Charakter des Blütenhanges durch regelmässige Mahd und Beweidung mit Schafen.

Zum Arbeitseinsatz trafen sich 8 NABU-Aktivisten: der Naturzaun wurde mit Holzstangen aus Götterbaum und Geäst um viele Meter weiter gebaut, neu aufgewachsene Götterbaumschösslinge wurden geschnitten. Der Zaun ist jetzt einige hundert Meter lang. Er wird bewusst an einigen Stellen offen gelassen, um dem Rehwild Zugang zu gestatten.

 

Die Feuersalamander-Gruppe führt die NABU-Schafe durch den Wald

 

Kommentarfunktion geschlossen