Jul 212013
 

Brütende Hitze am Blütenhang in Malchen.

Die NABU-Schafe haben die Weide in 2 Wochen abgefressen und dabei die Schösslinge der Götterbäume herausmodelliert.

Fotos: NABU/Tino Westphal - Schafweide am Blütenhang Malchen

Fotos: NABU/Tino Westphal – Schafweide am Blütenhang Malchen

Die E-Zäune wurden mit vier Helfern umgestellt.

Uli wird noch mal separat einladen, um die letzten Götterbäume und einiges an Holz und Müll in einem Arbeitseinsatz in den nächsten Wochen von der Weide zu entfernen.

Die neue Weide ist abgesteckt.

Die neue Weide ist abgesteckt.

Schaftränke 3 small

Die Schaftränke ist bei diesem Wetter wichtig und oft umlagert.

Schaftränke 2 small

Auch auf der neuen Weide gibt es zum Glück ein paar schattige Plätzchen.