Feb 272014
 
wiedehopf-zoo-heidelberg-4-small

Foto: NABU/Tino Westphal – Wiedehopf im Zoo Heidelberg

Die Feuersalamander-Gruppe im Naturschutzeinsatz

Im Jahr 2012 nach langer Zeit erstmals wieder gesichtet am Blütenhang Malchen: der Wiedehopf. (Sichtung 2012 gemeldet durch Eckhard Woite, Ulrike Steinmetz im Collurio)

Der Wiedehopf ist ein in Deutschland sehr selten gewordener wunderschöner Vogel. Die offene, reich strukturierte Landschaft am Blütenhang sollte perfekt passen- im Sommer wärmebetont, viele große Insekten verfügbar und möglicherweise profitiert der Vogel auch von der lokalen Pferdehaltung.

Die Untere Naturschutzbehörde hat uns freundlicherweise einen Wiedehopfkasten zur Verfügung gestellt- ein grosser Kasten, ausgerüstet mit einer Schikane am Eingang , die dem Marder das Eindringen erschweren soll.

Die Feuersalamander-Gruppe nagelt noch ein neues Dach auf den Kasten, denn die Dachpappe hat im Lager etwas gelitten.

Suche auf der Pferdekoppel

Suche nach einem geeineten Nistplatz auf der Pferdekoppel

Dann geht’s auf die Pferdekoppeln am neuen Regenbogenteich.  Wir suchen einen schönen Platz zum Brüten. Geht natürlich nur, wenn man den Standpunkt des Wiedehopfes einnimmt: Sucht einen Steinhaufen oder Holzhaufen, gut geschützt in der Schwarzdorn-Hecke.

Wiedehopfkasten 2

Ein schöner Platz für den Wiedehopfkasten am Rand der Pferdekoppel.

Gefunden: ein umgestürzter Walnussbaum biete den perfekten Befestigungspunkt für den Kasten.

Schafweide 9

Schäfchen knuddeln

Zum Schluss ein Besuch bei unseren Schäfchen: ganz hübsch dick sind die Mädels: Lammtermin ist am 14.4.2014. Die Weide ist schon ziemlich abgefressen. Wir werden die Schafe umsetzten: Wer Lust hat kann am Samstag ab 10 Uhr auf die Schafweide kommen…

Wehrwolf Spiel

Wehrwolf-Spiel