Mrz 282019
 
Foto: NABU/Sabine Durst- Abbau des Amphibienzauns am Ortseingang von Ober-Beerbach

Die Amphibienwanderung ist weitgehend beendet- über 250 Erdkröten und Braunfrösche konnten am Ortseingang von Ober-Beerbach vor dem beinahe sicheren Tod auf der viel befahrenen Landstraße bewahrt werden. Unser Dank an die fleissigen Kröten-Helfer!

Die NAJU-Gruppenstunde wird für einen Arbeitseinsatz zum Amphibienschutz genutzt. 

Die Zäune werden abgebaut, gesäubert und verpackt. Die Löcher in der Wiese für die Fangeimer werden geschlossen- wir hinterlassen eine gesäuberte Wiese: Notwendigerweise wieder verbunden mit einer Müllsammelaktion. Plastikmüll und Glasflaschen, den Zeitgenossen am Wegrand abwerfen, werden eingesammelt und entsorgt.

Teilnehmer vom NABU: Sabine, Tino, Wiltrud, Silas, Jan und Luca.

Fotos: Sabine Durst und Tino Westphal