Mai 222016
 
Orchideenblüte am Seeheimer Blütenhang

Bocks-Riemenzunge (Himantoglossum hircinum) und Pyramidenorchidee (Anacamptis pyramidalis) stehen in voller Blüte am Blütenhang Seeheim. Die Orchideen-Standorte werden liebevoll gepflegt vom langjährigen NABU-Mitglied Klaus-Dieter Herth. Fachkundig wird der Mahd-Zeitpunkt festgelegt und werden Arbeitseinsätze geplant, um den Orchideen optimale Lichtverhältnisse zu bieten. An den Beobachtungsstellen zeigen sich regelmässig Mauereidechse (Podarcis muralis), Schlingnatter (Coronella austriaca) und Ringelnatter (Natrix natrix).

Mai 222016
 
Praktikum Schwarmbehandlung

Am Sonntag dem 22. Mai trafen sich auf den Etzwiesen am Imkerstand von Tino Jungimker und erfahrene Imker, um an einer praktischen Vorführung und Erfahrungsaustausch über Zwischenbodenableger teilzunehmen. Ungefähr 20 Imkerinnen und Imker hörten der Imkerberaterin Heike Stumpf aufmerksam zu… weiterlesen… Markus und Julius präsentieren ihre liebevoll bemalte Magazinbeute.

Mai 212016
 
Infostand der Initiative Pro Walderhalt

Bürgerinfo zu Fragen der Waldwirtschaft in Mühltal Karin Mühlenbock von der Bürgerinitiative „Pro Walderhalt DA – DI“ und ihr Team begrüßten Besucher, die den Weg von der Burg Frankenstein zum Kohlenmeiler nahmen, an ihrem Infostand. Die Initiative wirbt unter anderem für eine Reduzierung des Einschlages in allen Forsten im Raum DA-DI, eine verpflichtende Artenvielfalt im Forst und eine Durchforstung [mehr…]

Mai 212016
 
NABU-Einsatz am Frankenstein

Artenvielfalt im Wald ist ein besonderes Interesse von Eckhard Woite. In einer Haarnadelkurve an der Auffahrt zur Burg Frankenstein werden einheimische Sträucher und Bäume vor Verbiss und Verfegen geschützt. Von den Wühlmäusen gepflanzt wurden: Vogelkirsche Haselnuß Roter Hollunder Pimpernuß Eberesche Kornellkirsche Ginster Pfaffenhütchen Hundsrose Weißdorn Elsbeere Heckenkirsche Wolliger Schneeball Liguster Sommerlinde Brombeere Der hohe Wildbesatz [mehr…]

Mai 212016
 
Schwarm einschlagen II

Und gleich noch ein Schwarm- wie am Vorabend muss der nach einem Tag „Kellerhaft“ dringend in die Kiste. Die Zarge ist gefüllt mit einer Brutwabe und 10 Mittelwänden. Der schöne Schwarm wird ausgekippt und läuft in wenigen Minuten in die Wabengassen ein.  

Mai 202016
 
Schwarm einschlagen I

Mahmoud hat seinen frisch eingefangenen Schwarm über Nacht in einer Kiste belassen. Jetzt wird der Schwarm auf Mittelwände gefegt. Bald verschwindet der Bienenhaufen zwischen den Wabengassen.

Mai 202016
 
Seidenreiher in der Landbachaue

Der Seidenreiher (Egretta garzetta) war heute zu Gast an der Landbachaue, meldet NABU-Mitglied Roland Tichai. Der Reiher ist kleiner und deutlich seltener in Deutschland zu beobachten, als der Silberreiher.

Mai 192016
 
Keine Kiebitze aber Weißstörche

Die NAJU-Gruppe suchte die Rübenacker südlich der Landbachaue nach Kiebitzen ab. Die Kiebitz-Projektgruppe hatte auf Rübenäcker im Gebiet als möglicherweise geeignete Brutflächen hingewiesen. Gefunden haben wir keinen einzigen Kiebitz. Nur ein Feldhase hat uns begleitet und ein paar Kanadagänse weiden auf den Wiesen. Nur die Storchenhorste im Auenwald besucht: Der Weißstorch horstet hier an zwei Stellen [mehr…]