Mrz 082015
 

Vortrag von Christoph Hein von der BAG migration-unlimited des NABU am

Freitag 13.3.2015 ab 19 Uhr in der Gaststätte Darmstädter Hof in Seeheim

In zahlreichen Anrainerstaaten des Mittelmeeres – z. B. in Italien, Frankreich, Spanien, Griechenland, auf Sizilien oder auf Zypern – werden Zugvögel während ihrer Wanderungen durch Fang oder Abschuss getötet. Die häufig illegalen, also mit den jeweiligen Landesgesetzen nicht zu vereinbarenden Jagdaktivitäten kosten alljährlich im Frühjahr und Herbst Millionen Vögel das Leben und haben insbesondere durch diesen zahlenmäßig massiven Eingriff in die Populationen Auswirkungen auch auf unsere heimischen Vogelbestände.

Vogelmord Waldohreule an Leimrute

Waldohreule an Leimrute

Alle Bemühungen zum Erhalt unserer heimischen Vogelwelt werden in ihrem Sinn in Frage gestellt, wenn im Mittelmeerraum Hunderttausende Vögel Opfer der häufig illegalen Jagd werden.

Vogelmord Grasmücken vom Leimrutenfang

Grasmücken vom Leimrutenfang

Aber auch vor unserer Haustür, in der Landbachaue bei Bickenbach werdenZugvögel – vollkommen legal – in dem mit Steuermitteln renaturierten Feuchtgebiet geschossen.