Jun 022018
 

Von Ebersmunster nach Osthouse – 17 km

Camp Ebersmunster am Morgen

1 Camp Ebersmunster am Morgen 1 10x24s

Fotos: NABU/Tino Westphal – Camp Ebersmunster am Morgen.

Boote einräumen

Überhängender Baum

Ein unerwartetes Hindernis erfordert Steurkünste- das ist jetzt aber kein Problem mehr…

Rast am Wehr bei Huttenheim

4 Rast am Wehr bei Huttenheim 9 10x52s

Wehr Huttenheim – schön gelegen mit Blick auf die Kirche. Unbefahrbar und mit riesigem Schwall.

Das Wehr ist schön gelegen mit Blick auf die Kirche von Huttenheim. Dank des Hochwassers gibt es einen riesigen Wasserschwall. Das Wehr ist nicht befahrbar. Der pfad der Umtragestelle ist fast komplett zugewachsen und führt zu einem glatten Steilufer.

Wir entscheiden uns zu einer ordentlichen Mittagsrast und lassen die Boote dann nahe am Wehr ins Wildwasser- hier gibt es wenigstens Steinstufen hinunter.

Bootsrutsche am Wehr Bensfeld

Eine nette Abwechslung und sehr zeitsparend.



Schleuse bei Heusern

Die Schleuse ist befahrbar, aber wir wählen die sichere Schleusung.

Die Schleuse bei Osthouse ist nicht befahrbar- wir sparen uns das Umtragen und holen den Bootswagen direkt zum Ausstieg, um zu einem nahen Campingplatz zu fahren.

Baum auf dem Bootshänger

Eine Überraschung erwartet uns am Parkplatz des Bootshängers am Wehr Ostheim: eine Gewitterböe hat schwere Äste von der Pappel auf den Bootshänger geworfen. Zum Glück sind die Schäden am Hänger minimal und reparabel, die Autos wurden zum Glück knapp verfehlt.

Campingplatz bei Gerstheim

Fünf Minuten nach offiziellem Einlassende erreichen wir den Campingplatz Au Clair Ruisseau- wir erhalten aber noch freundlichen Einlass. 

8 Campingplatz bei Gerstheim 1 10x18s

CampingplatzAu Clair Ruisseau bei Gerstheim – Die Lagerküche ist eröffnet.