Jan 112013
 
336747

Trotz verbreitetem Schmuddelwetter und teils sogar Dauerregen haben sich an der diesjährigen „Stunde der Wintervögel“ deutlich mehr Vogelfreunde beteiligt als im Vorjahr. 

Ergebnisse wurden jetzt auf der Webseite des NABU Deutschland veröffentlicht.

4033377_origDie Zahl der beobachteten Vögel übersteigt bereits zwei Millionen und ganz vorne liegt die Kohlmeise. Sie hat den Vorjahressieger Haussperling überholt und gehört mit einem Zuwachs von 26 Prozent zu den zahlreichen Arten, die 2013 häufiger zu sehen waren als 2012. Auch Blaumeise und Buchfink, Kleiber, Eichelhäher und Gimpel legten deutlich zu. Die regional vom Usutu-Virus geschwächte Amsel konnte sich dagegen nur knapp auf Vorjahresniveau halten