Aug 292015
 
Blütenhang Seeheim 1

Fotos: NABU/Tino Westphal – Mahd der Orchideenwiesen am Blütenhang Seeheim. Nach dem ersten Regen vor 2 Wochen gibt es wieder etwas Grün. Götterbäume werden bei der Mahd mit entsorgt.

Blütenhang Seeheim - Balkenmäher

Klaus-Dieter bedient den NABU-Balkenmäher.

Noch zwei Grundstücke am Blütenhang Seeheim werden heute gemäht: dicht an der Waldgrenze wuchsen hier Bienenragwurz und Bocksriemenzunge. Jetzt haben die Orchideen ihre Samenverteilt, der Winteraustrieb ist aber noch nicht da- genau die richtige Zeit zum Mähen!

Klaus-Dieter bedient den NABU-Balkenmäher.

Blütenhang Seeheim - Zauneidechse

Zauneidechse – nach der Mahd leicht zu finden auf den Orchideenwiesen.

Nach der Mahd sind auf der freien Flächen die Zauneidechsen leicht zu erkennen. Auf den Steinwällen findet sich derweil der Nachwuchs diesen Jahres.

In einem Vogelkasten regt sich was: ein schläfriger Siebenschläfer hält ein Nickerchen im Einstieg.

Blütenhang Seeheim 2

Blütenhang Seeheim – rechts die Steinmüller zum NABU-Grundstück.

Blütenhang Seeheim - Eichhörnchen

Eichhörnchen an der Futterstelle.

An der NABU-Futterstelle finden sich auch im Sommer einige Gäste ein: Mittelspecht und Eichhörnchen nehmen gern einpaar Nüsse mit.

Die Reptilien auf dem NABU-Grundstück werden regelmässig gezählt. Heute fand sich nur eine Schlingnatter unter einer der ausgelegten Dachpappen.

 

Kommentarfunktion geschlossen