Feb 142015
 
04 Krokus auf Schafweide

Fotos: NABU/Tino Westphal – Erster Frühlingsgruss von der Schafweide am Malchener Blütenhang.

Das Jahr 2015 starten wir mit dem Projekt Bienenweide – eine alte Streuobstanlage wird freigelegt.

02 Bienenweide

Die Fräse hat die Brombeerflächen beseitigt. Für das Saatbett muss aber noch tiefer bearbeitet werden, denn viele Wurzeln stecken noch im Boden.

Eine weitere Teilfläche des Blütenhanges wird wieder in eine reich strukturierte Streuobstwiese zurück verwandelt. Ziel des Projektes ist eine Aufwertung im Sinne der Artenvielfalt von Wildbienen und anderen Insekten am Blütenhang Malchen.

03 Bienenweide

Die schwere Fräse frisst sich durch einen verwilderten Garten. Drahtzäune mit Betonsockeln mussten vorher aus dem Boden gerissen werden.

Das Projekt wird gemeinsam mit dem Imkerverein Frankenstein e.V. und dem NABU Seeheim-Jugenheim organisiert. Das Projekt wird unterstützt von der Volksbank Darmstadt-Südhessen.

Die Fotos oben vom Maschineneinsatz wurden uns freundlicherweise von Matthias Götz zur Verfügung gestellt.
Die Einsaat mit mehrjährigen Blühkräutern speziell für Wildbienen und Honigbienen wird im Frühjahr von den Kindern der Wühlmäuse und der KITA Gruppe Windrad ausgebracht.

01 Bienenweide

Grosse Freiflächen tun sich auf: ideal für Insekten und Vögel wie den Wendehals und den Wiedehopf. Die vorhandene Population von seltenen Wildbienen aber auch nahe gelegene Bienenstände mit Honigbienen werden direkt profitieren. Alte starke Bäume sind wertvoll und bleiben erhalten, auch wenn sie schon abgestorben sind.

Nachtrag 15.2.205: Nach Fertigstellung bietet sich den neugierigen Anwohnern ein neues Bild: Offene Landschaft vom Wühlmausgarten bis zur Siedlung. Informationstafeln informieren über die Gemeinschafts-Aktion von Imkerverein Frankenstein und NABU-Seeheim.

Leider finden sich noch Hinterlassenschaften, um die wir uns noch im Anschluss kümmern müssen: reichlich Müll muss entsorgt werden.