Jan 232016
 
Nistkasten-Reinigung Stangenbergpark 2

Fotos: NABU/Tino Westphal – Nistkasten-Reinigung Stangenbergpark

Der NABU pflegt seit vielen Jahren ca. dreissig Nistkästen im Stangenbergpark bei Jugenheim: die Kästen werden einmal im Jahr sorgfältig ausgekehrt, damit weniger Parasiten die nächsten Bruten belasten. Lange nicht gereinigte Nistkästen werden aber auch unbrauchbar, weil die meisten Bewohner ihr Nest einfach über das vorhandene bauen, solange, bis kein Platz mehr bleibt. Von jedem Kasten wird seit Jahren notiert, ob und von welchen Vögeln er benutzt wurde.

In diesem Jahr waren nur die Hälfte der Nisthilfen über den Sommer belegt mit Meisen, bei einem Hinweis auf eine Kleiberbrut, ebenfalls überbaut mit einem Meisennest. Viele Kästen werden sichtlich auch ausserhalb der Brutzeit als Winterquartier genutzt.

Meisennest

Tierhaare und Moos dicht verfilzt – ein typisches Meisen-Nest

Auffällig waren in einem Drittel der belegten Meisennester Totfunde von Jungtieren festzustellen. Die Brut war also offensichtlich nicht erfolgreich. Damit war zumindest lokal 2015 ein ausgesprochen schlechtes Jahr für den Bruterfolg unserer Meisen.

Teilnehmer vom NABU: Klaus-Dieter, Achim und Tino.