Aug 282019
 
Eine Tafel am Lehrpfad

Seit 1971 küren NABU und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) den Vogel des Jahres.

Die Auswahl des jeweiligen Vogels erfolgt nach der Gefährdung der Art oder ihres Lebensraumes durch den Menschen.

Vor vielen Jahren begann die Vogelschutzgruppe des Verschönerungsvereins Ober-Beerbach einen Lehrpfad mit Schautafeln der ab 1997 jährlich nominierten Vögel anzulegen.

Der Weg führt vom Dorfplatz „Alte Bürgermeisterei“ bis hin zum Vereinshaus Jakobshütte.

Nun wurden alle, teilweise „in die Jahre“ gekommenen Schautafeln überarbeitet und fehlende Tafeln ergänzt, sodass nun alle 23 „Vögel des Jahres“, die seit 1997 ausgewählt wurden, abgebildet sind und im frischen Design erstrahlen.

Foto: Willi Plößer – Im Bild von links: Christoph Massoth (Ortsvorsteher), Walter Hess (VV 2.Vositzender), Klaus Brunner (VV 1. Vorsitzender), Willi Zubrod, sowie Günther Ludwig, Horst Brießmann und Kurt Moritz (VV Vogelschutzgruppe)

Ziel des Verschönerungsvereins, dessen Aufgaben sich neben der Landschafts- und Dorfpflege auch im Naturschutz verstehen, ist es, die Menschen über die Bedrohung einzelner Arten und Lebensräume zu informieren und zum Arten- und Landschaftsschutz zu animieren.

Da der Vogelweg direkt am örtlichen Kindergarten beginnt, ist er auch ideal gelegen, um die nächste Generation frühzeitig für den Naturschutz zu begeistern.

Schautafel mit einer Übersicht aller Vögel

Am Anfang des Vogelwegs wurde eine neue große Schautafel mit einer Übersicht aller bisher ausgewählten Vögel aufgestellt. Die Schreinerarbeiten hierfür leistete Willi Zubrod, die Halterungen für die einzelnen Vogeltafeln wurden von der Fa. Lauer Industrieservice GmbH gesponsert. Der Verschönerungsverein bedankt sich bei allen Förderern und hofft, dass der Vogelweg das Interesse der Wanderer und Spaziergänger weckt. Zumal der Weg an seinem Ende gegenüber der Jakobshütte fast nahtlos in den „Baum des Jahres-Weg“ übergeht. Auf diesem Panorama-Wanderweg, der zum Sonneneck bzw. Richtung Steigerts führt, hat der Verschönerungsverein alle „Bäume des Jahres“ gepflanzt, die seit 1989 von der Dr. Silvius Wodarz Stiftung nominiert wurden.