Aug 152020
 

Wegen Corona hatten auch die Wühlmausaktivitäten aufgehört. Weil aber im Sommer alles im Freien stattfindet, wurden bereits vor den Sommerferien alle Aktivitäten wieder aufgenommen. In der Coronakrise litten viele Erwachsene und Kinder an Bewegungs- und Kontaktmangel. Das katastrophale Insektensterben geriet fast in Vergessenheit. Das zeigt uns sehr deutlich, wie wichtig unsere Projekte für die Artenvielfalt, sowie unsere Kinder- und Jugendgruppen sind.

Die drei Wühlmaus-Kindergruppen haben jetzt je 20 Mitglieder. Das sind fast zu viel für eine Gruppe. Deshalb wird es Zeit eine neue Gruppe zu gründen. Gedacht ist sie für 6 – 13jährige Mädchen und Jungen.

Die erste Gruppenstunde gibt es am Mittwoch, dem 2. September von 16 bis 18 Uhr bei Eki Woite in der Frankensteinerstr. 62 in Malchen.

Da wird sich auch zeigen, wo der Altersschwerpunkt liegt. Wenn jemandem der Tag oder die Uhrzeit nicht passt, möge er sich melden. Noch kann vieles geändert werden.

In den Gruppenstunden wird es zwei Schwerpunkte geben.

1. Natur erleben: Streifzüge durch Wald und Feld, auch bei Nacht, Gelände- und andere Spiele, Lagerfeuer, Zelten, Tiere und Pflanzen, auch Wildschweine und Hirsche beobachten, Paddeln, …                                                                                                                              2. Etwas tun für unsere bedrohte Artenvielfalt und das Klima: Bäume, Sträucher und Blumen säen, pflanzen, vor Überwucherung und Wildverbiss schützen. Teiche, Hirschkäferwiegen, Wurzelburgen und den Turm der Tiere anlegen und pflegen.

Wichtig ist uns, dass das Programm abwechslungsreich ist, möglichst immer alle mitmachen können, eine lockere Fröhlichkeit herrscht und feste Freundschaften wachsen.

Jede und jeder kann eine oder mehrere Gruppenstunden unverbindlich besuchen und dann bleiben, wenn es gefällt. Auf die „Neuen“ freut sich das Wühlmausteam.

Weitere Infos unter Tel. 06151 / 595251.