Mrz 262015
 

NABU und HGON fordern in einem offenen Brief gemeinsam den Ministerpräsidenten, die Umweltministerin und die Abgeordneten des Umweltausschusses zu maßgeblichen Änderungen der Jagdverordnung auf.

Wir erwarten, dass

  • Vögel in Zukunft in Hessen generell nicht mehr gejagt werden dürfen.
  • Feldhasen in Hessen von der Jagd verschont werden.
  • die Bejagung von Baummarder, Iltis, Hermelin und Mauswiesel beendet wird.
  • die Jagdzeit für Rehböcke auf die Zeit vom 1. September bis zum 31.Januar festgelegt wird.
  • der Abschuss von Hunden und Katzen in Hessen künftig ausgeschlossen wird

downlod offenen Brief: NABU-HGON-Schreiben Jagdverordnung an Umweltausschuss, MP und Umweltministerin

Kommentarfunktion geschlossen