Mrz 252011
 
Foto: Stefan Leng – augetrockneter Teichboden

Teich am Blütenhang Seeheim trockengelegt

Foto: NABU/Westphal:
Arbeitseinsatz zur Teichpflege im März 2010
Der Teich am Hützenberg, gelegen am Blütenhang nahe Seeheim, wurde durch menschlichen Eingriff unmittelbar nach der Laichperiode komplett trockengelegt. Nach Wiederherstellung des Wasserzulaufs am 6. März 2011 wurde das Wasser erneut abgelassen.
Die vorhandenen Laichballen sind mittlerweile komplett vernichtet.
In mehreren Arbeitseinsätzen wurde der Teich – zuletzt im März 2010 (Foto rechts) – von der NABU Gruppe Seeheim im Interesse des Amphibienschutzes instand gehalten.
Zur Freude der freiwilligen Helfer wurde der Teich von einer stabilen Population von Grasfröschen und Bergmolchen regelmäßig als Laichgewässer angenommen. Beide Arten unterliegen dem Naturschutzrecht und werden in der Roten Liste der Reptilien und Amphibien Hessens (Stand 1.11.2010) als „besonders geschützt“ aufgeführt.

Mit dem Trockenlegen wurde dieser Lebensraum für Amphibien vernichtet und die Arbeit vieler freiwilliger Helfer des NABU missachtet.