Lebensraum für die Kreuzkröte I

 
 27. November 2021
Datum/Zeit - 27.11.2021 10:00 - 13:00

Kategorie(n)


Foto: NABU/Archiv – Gleisdreieck bei Bickenbach – Zustand 2011

Vor 10 Jahren wurde von ehrenamtlichen Helfern von BUND und NABU eine kleine Fläche nahe den Bahngleisen bei Bickenbach für Amphibien und Reptilien angelegt.

Die Fläche ist wegen mangelnder Pflege in den letzten 10 Jahren wieder überwachsen mit Brombeeren und hat heute deutlich an Wert für Reptilien und Amphibien eingebüsst. Gerade weil die Kreuzkröte im benachbarten Gebiet der Sandwiese massiv unter Druck gerat ist durch zunehmende Versiegelungen, wollen Naturschützer hier ein Ausweichbiotop schaffen.

Insbesondere wollen wir hier in einer zweiten Bauphase bis zum Frühjahr 2022 Edelstahlwannen einbauen als perfekten Laichplatz für die hohen Ansprüche, die die Kreuzkröte an ihr Laichgewässer stellt.

Die Pflege ist sichergestellt mit eine langfristigen extensiven Schafbeweidung durch den Pfegehof Stürz.

Schüler und Schülerinnen der Melibokusschule wollen den NABU beim Einsatz unterstützen. 

Navi-geeigneter Treffpunkt: Kreuzung Berta-Benz-Str x Auf der Alten Bahn- das ist nur 200m weg

Was ist zu tun?

Freilegung der Fläche von Brombeeren

Werkzeug ist vor Ort. Wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk. Arbeitshandschuhe bitte mitbringen, wenn vorhanden.

Mitbringen, wenn vorhanden: Motorsäge, Freischneider und Motorheckenschere. Astscheren und Heidesensen stehen bereit.

Leitung: Oliver Moll

Treffpunkt: vor Ort am Rand der Bahnstrecke bei Bickenbach, 200m südlich der Bahnunterführung Berta-Benz-Strasse auf Bickenbacher Seite.

Veranstalter: NABU Seeheim-Jugenheim e.V.


Größere Karte anzeigen

Stand: 9.10.2021

Kommentarfunktion geschlossen