Jul 182019
 

Dritter und letzter Einsatz an der Streuobstwiese am Dollacker. Insektenschonend wird das letzte kleine Teilstück mit dem Balkenmäher gemäht, mit der Sense wird selektiv nachgemäht, insbesondere unter den Bäumen. Die gesamte Fläche wird nochmals abgegangen, die nachgewachsenen Horste der Kanadischen Goldrute werden sorgfältig entfernt.

Fotos: NABU/Tino Westphal – Abschluss Nachmahd auf der Streuobstwiese Dollacker

Auf der Fläche wird das getrocknete Mähgut zusammengerecht und zu Haufen geworfen- die dienen Kleinsäugern und Kriechtieren als willkommener Unterschlupf.

Neuer Baumschutz gegen Verbiss.

Ein Apfelbaum bekommt bei dieser Gelegenheit noch einen extra Verbiss-Schutz- die Schafe mögen leider die Rinde von Apfelbäumen ganz besonders.

Teilnehmer vom NABU: Kerstin, Klaus-Dieter, Mahmoud und Tino.