Jul 032013
 
Foto NABU/Tino Westphal: Reiner stellt das Konzept der Community supported Agrikultur beim EDIMO-Treffen vor

Foto NABU/Tino Westphal: Reiner stellt das Konzept der Community supported Agrikultur beim EDIMO-Treffen vor

Ein Hofprojekt mit dem Sozialen im Vordergrund, finanziert durch monatliche Grundbeträge einer Gruppe. Es findet sich eine Gruppe von Leuten, die einen Hof suchen. Dieser Hof wird durch die Leute in monatlichen Beträgen finanziert. Vieles zur Gestaltung wird gemeinsam entschieden. Sowie die Inhalte und Aufgaben des Projektes (z.B. Humusaufbau, bio-dynamisch, Pferdearbeit…).

Ziel kann es sein, eine Struktur der kompletten Versorgung aus der Region auf Basis der persönlichen Ebene mitzutragen, wo u.a. die individuelle Schaffenskraft des Einzelnen wieder Raum findet. Gestaltet und gepflegt durch einzelne im Bewusstsein aller entsteht ein Raum der Begegnung und des Austauschs. Gemüse, Obst, Honig, etc. wird an alle Mitwirkenden verschenkt. In der Menge, wie viel gegessen werden kann.

Hier geht es auch um eine alternative Wirtschaftsform, aber auch darum, Raum zu schaffen für Bewusstseinsbildung durch gemeinsame Begegnung und Arbeit (inhaltlich, evtl. körperlich).

Reinhold, stellte an diesem Abend das Thema vor.