Nov 142015
 

Projekt Reptilien-Kinderstube am Seeheimer Blütenhang

Teamarbeit 2

Fotos: NABU/Tino Westphal – das NABU-Baggerteam im Einsatz am Seeheimer Blütenhang.

Nachdem im letzten Großeinsatz Bäume und Gebüsch weichen mussten, rückt jetzt das NABU-Baggerteam an: Drei Gräben müssen gezogen werden für die geplanten Steinschüttungen und Trockenmauern für das NABU-Projekt Reptilien-Kinderstube.

Dieses Mal mit einem Kleinbagger, der uns großzügig für dieses Wochenende kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde vom Autohaus Werner Merz aus Mühltal.

Michael, Stefan und Phil baggern die Mulde für die Steinschüttung. Tino kümmert sich anschliessend um die Fundamente der Trockenmauern am Südrand des Grundstücks.

Tim (17) hat gerade seine Fahrerlaubnis bestanden. Er beginnt die Mulde für die grosse Steinschüttung direkt am Aufweg von der Georgenstrasse zum NABU-Gundstück auszubaggern.

Dann löst Michael noch mal ab – bis es Dunkel wird, wollen wir noch weitermachen.

Fertig sind die Mulde für die Steinschüttung und für die Steinmauer auf dem NABU Grundstück, Klaus-Dieter glättet die Baggerspuren. Aber für den Sonntag bleiben noch gut 2 Stunden Baggerarbeit für die Steinschüttung am Wegrand…

Ab nächster Woche werden Steine und Sand geliefert und die ersten Steinschüttungen werden gleich befüllt.

Dann ist noch eine letzte And´strengung erforderlich: die Trockenmauern müssen gepackt werden und der lehmige Sand für die Reptilien muss dahinter gepackt werden. Für diesen Einsatz wird jede Hilfe benötigt. Kommt alle!

[mappress mapid=“21″]

Teilnehmer vom NABU: Klaus-Dieter, Ecki, Achim, Michael, Stefan, Robina, Tino, Mahmoud

Ausserdem beim Baggerteam: Tim, Steffen und Sarah

Teilnehmer von Better World Club: Phil

 

Kommentarfunktion geschlossen