Okt 152011
 

NABU und BUND unterstützen die Aktion „Ein König sucht sein Reich“ zur Wiederansiedlung des Laubfrosches

Fotos: NABU/Tino Westphal – der Froschtümpel: ein Weidenwäldchen bedeckt den Zulauf zum ehemaligen Tümpel; offenes Wasser ist keines mehr vorhanden.
Der Bagger rückt an – die Fahnen von BUND und NABU werden hochgezogen, während die ersten Weiden mit der Motorsäge gekappt werden. Im Vordergrund liegt der flexible Schlauch bereit, der als Ablauf in den künftigen Damm eingebaut werden soll.  – Dann das Pech: an einem Baum wird ein Hydraulikschlauch der Baggerschaufel beschädigt. Das heisst fast drei Stunden steht der Bagger still, bis ein Ersatzteil beschafft ist.
Mutterboden und Schlamm werden abgetragen, bis der Tlehmige Teichboden freiliegt. Im Hintergrund der liegt schon das Weidenholz.
Am Abend des Samstages sind ist der größte Teil der flachen Uferlinie modelliert, am Sonntag wird der Damm befestigt und das Abflußrohr wieder eingebaut.

Bericht unserer Freunde von „A Better World Club“ (engl.).