Dez 022014
 

Liebe Freunde!

Bei den Wühlmäusen und beim NABU läuft vieles so ganz gut. Aber es könnte noch mehr passieren, vor allem könnte es noch abwechslungsreicher und lebendiger werden. Jetzt machen wenige sehr viel und vieles liegt brach. Wenn diese sehr aktiven entlastet würden und die Brachen beackert, dann würde unsere Freude am reichen Gruppenleben und der artenreichen vielgestaltigen Natur noch größer.

Die folgenden nicht oder nicht richtig besetzten Aufgabenbereiche sind größtenteils nicht sehr zeitaufwendig. Sie können von einigen gemeinsam oder von Einzelpersonen übernommen werden. Für die meisten sind keine besonderen Vorkenntnisse nötig.

– Teilnahme am Edimo. Erster Di. im Monat, 19h bei Eki. Da wird alles Wühlmaus-Wichtige  besprochen.

-Teilnahme an Arbeitseinsätzen.

– Kochen bei Arbeitseinsätzen. Die A. beginnen meist samstags um 10 Uhr und enden zwischen 12 und 13 Uhr. Wenn es zum Ende der größeren Einsätze, jeder 2. Sa. im Monat, etwas einfaches Warmes gäbe, oh, hm, das wäre hm, oh.

– Singen. Es wäre schön, wenn bei Festen und anderen passenden Gelegenheiten einige Leute, deren Stimme noch schöner ist, als die von Eki, mit oder ohne Instrument ein paar Lieder anstimmen oder einfach singen könnten. — So manche Seele würde sanft gestreichelt.

– Erschließung von Geldquellen. Wir hätten schon viele Gelder bekommen können, wenn sie jemand beantragt hätte.

– Teamer. Mit anderen eine Gruppe leiten.

– Paddeln. Touren organisieren, fehlendes Material zukaufen. Frage klären: Sind

2 evangelische Kanadier käuflich? Bootsunterstand wollen evtl. die Hermeline bauen.

– Organisieren einer Skifreizeit in der Hessenwoche 5. – 10. 1. 2015

– Schafbetreuung. Zelke ist da voll drin und weiß alles.

– Hühner:        Ausbau des Bauwagens

                        Bau des Außengeländes

                        Herbeischaffen der Hühner

                        Betreuung der Hühner

                        Verzehr der Eier

– Bienen.

– Kohten, Jurten und Zelte ordnen und beschriften. Beides 3 – 4x im Jahr überprüfen.

– Nistkästen. 1x im Jahr reinigen, evtl. reparieren.

Die folgenden Gebiete sollten von den Gebietspaten jeden oder alle paar Monate einmal besucht werden, kleinere Reparaturen selbst behoben und für größere Hilfe angefordert werden.

  • Einer unserer vielen Teiche.
  • Geschichtspfad
  • Wühlmaushotel
  • Wühlmauswald
  • Gruppenraum und Flur

Beobachtung und Förderung eines der folgenden Tiere / Pflanzen in Absprache mit unseren Fachleuten:

  • Laubfrosch
  • Gelbbauchunke
  • Springfrosch
  • Zauneidechse
  • Mauereidechse
  • Hirschkäfer
  • Wendehals
  • Wiedehopf
  • Gartenrotschwanz
  • Hohltaube und Raufußkauz
  • Bienenrakwurz
  • Schopfige Traubenhyazinte
  • Ästige Graslilie
  • Gelber Zahntrost
  • Selbst gewähltes Tier oder Pflanze

Kommentarfunktion geschlossen