Nov 152008
 

Die NABU Gruppe Seeheim-Jugenheim pflegt einige Binnendünen im Umfeld von Seeheim-Jugenheim als eines der ortstypischen Biotope. Die Düne „Neben Schenkenäckern“ ist Wuchsort einer ganzen Anzahl seltener, zum Teil noch aus der letzten Eiszeit stammender Pflanzenarten, die strengsten Schutz geniessen.

Im Laufe der Jahre hatten vordringendes Gebüsch und massenhaft abgelagerte Abfälle die schutzwürdigen Flächen bis auf kleine Reste verdrängt. Mit ihnen verschwanden viele der früher hier wachsenden Seltenheiten. Ohne Erhaltungsmaßnahmen drohen auch die verbliebenen Raritäten für immer verloren zu gehen.
Zur Zeit wird daher durch die NABU Gruppe Seeheim unter Leitung von Dr. Uta Hillesheim versucht, durch Rodung der eingewanderten Sträucher, Abtransport des Ablagerungsmaterials und teilweiser Aufbringung von nährstoffarmem Sand dieser negativen Entwicklung Einhalt zu gebieten. Vom Verschwinden bedrohte Seltenheiten haben sich mittlerweile wieder etwas stabilisiert. Silberscharte, Steppenwolfsmilch, Sonnenröschen und Karthäusernelke verbeiten sich vom Dünengipfel herab. Leider macht das Hundszahngras den schönen Seltenheiten den Lebensraum streitig. Die Düne könnte ihren Artenreichtum und ihre alte Schönheit wiedererlangen.
15.11.2008