Okt 072014
 

Burg Hessenstein/Vöhl – Vom 20.- 24. Oktober bietet die Jugendburg Hessenstein die Herbstfreizeit „Klima-Entdecker“ für zwanzig Kinder von 8 bis 12 Jahren an. Eine Woche lang können die Teilnehmer erkunden, wo unsere Lebensmittel herkommen und was sie mit dem Klima zu tun haben. Unter fachkundiger Anleitung  radeln sie per Bike über Stock und Stein zu Feldern, Bauernhöfen, Obstwiesen und Teichen. Dort fangen sie frische Forellen und grillen sie über dem Lagerfeuer. Sie schütteln auch Apfelbäume und pressen daraus leckeren Saft. Auf einem eigens für die Herbstfreizeit angelegten Acker können die Mädchen und Jungen Kartoffeln ausbuddeln und braten. Auch ein Besuch bei einem Milchbauer und seinen Kühen steht auf dem Programm. Bei all dem gilt es herauszufinden, was leckeres Essen, Klimaschutz und biologische Vielfalt verbindet. Zurück auf der Burg tauchen die Kinder mit spannenden Experimenten in die Welt der Klimaforscher ein. Auch der Nervenkitzel kommt nicht zu kurz: Naturerlebnisspiele, Lagerfeuer und Nachtwanderungen runden das Programm der Herbstfreizeit, die als „Beitrag der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ (https://www.un-dekade-biologische-vielfalt.de/index.php?menuecms=2220&wettbewerb_id=1359) ausgezeichnet wurde, ab.

Die Teilnahme an der Herbstfreizeit kostet incl. Unterkunft und Vollverpflegung 115,- €. Finanziell benachteiligte Kinder (Hartz IV) zahlen nur einen Beitrag von 50,- € (Förderung durch den Rotary-Club Korbach – Bad Arolsen). Die Kinder sollten ein verkehrssicheres Fahrrad mitbringen.

Weitere Informationen zur Herbstfreizeit „Klima-Entdecker“ geben Andrea Garthe und Stephanie Boley von Bildungsstätte Jugendburg Hessenstein unter E-Mail: jubi@jugendburg-hessenstein.de oder Telefon 06455-759581.

Kommentarfunktion geschlossen