Apr 122015
 
03 Imkerstand Etzwiesen - Völkerdurchsicht

Fotos: NABU/Tino Westphal – Imkertreff am Bienenstand an den Etzwiesen

Auf den Etzwiesen trafen sich die Neuimker zum zweiten Mal. Auf dem Plan standen: Völkerdurchsicht und einen ersten Ableger zu bauen.

An den Etzwiesen blüht der Schwarzdorn, jetzt muss das Winterfutter endgültig raus. Der Mäuseschutz wurde schon in der letzten Woche entfernt. Das erwies sich als verfrüht: in zwei Beuten war frischer Mäusefrass an Randwaben festzustellen! Das ist sicher auf die zeitweise schlechte Witterung der letzten Woche zurück zu führen, der den Mäusen nochmal eine Chance gab.

Jedes Volk hat jetzt einen oder zwei Drohnenrahmen.

07 Imkerstand Etzwiesen  - Ableger und Flugling bauen

Ein Ableger wird zusammengebaut – da er an Stelle des alten Nestes gerückt wird, erhält er einen grossen Anteil an Flugbienen.

Mahmouds Volk platzt aus allen Nähten. Obwohl noch keine Kirschblüte ansteht in unserem kühlen Waldtal: wenn alle Wabengassen der 2. Zarge besetzt sind,  muss der Honigraum aufgesetzt werden.

Mahmoud entscheidet sich für einen Flugling: da das Ablgermagazin an der Stelle des alten Nestes gebaut wird, erhält er einen grossen Anteil an Flugbienen.

Der Ableger wird mit zwei Brutwaben und Futterwaben ausgerüstet und zusätzlich Futter versorgt.

Nächste Woche muss hier auf Weiselzellen geprüft werden…

Kommentarfunktion geschlossen