Apr 132013
 
Foto: NABU/Tino Westphal – Die Wühlmäuse
im Taunus

Zwei Tage im Taunus mit Übernachtung im Wühlmaus-Camp.
Nach dem Aufbau des Lagers (Jede Zeltbahn ergibt eine sehr indivuelle Unterkunft, Regenprüfung erfolgt prompt nachts. Bestanden.) Aufteilung der Gruppen: nie mehr als 4 Personen gehen gemeinsam auf die Pirsch bis es dunkel wird. Abgelaufen wird ein bestimmtes Viertel, vorher wird die Windrichtung geprüft.
Morgens wecken um 6 Uhr in der Dämmerung. Kurzes Frühstück und morgendliche Pirsch. 
Gesehen: Muffelwild, Rehwild Rotwild. Gefunden: Schädel von Dachs, Schwarz- und Rotwild. Und noch vieles mehr…