Jan 012022
 

Täglich sehen die NABU-SchäferInnen nach ihren Schafen. Heute werden insbesondere Brombeeren und Stängel der Goldrute von den Flächen entfernt. Schafe gehen nur ungern in Brombeerdickichte. Auch große Placken von abgestorbenem Reitgras werden selektiv ausgemäht- das fördert die Artenvielfalt auf den Wiesen.

Weidenbäume werden zu Kopfweiden geschnitten – die Weidenruten werden weiter verarbeitet zu Flechtwerken.

 Kommentar hinterlassen

Mit dem Abschicken dieses Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meines Kommentars auf dieser Seite einverstanden.

(erforderlich)

(erforderlich)

Captcha *Captcha loading...