Jun 122016
 

Vogelstimmenwanderung des NABU Seeheim-Jugenheim am 12.06.2016 in der Landbachaue

Vogelbeobachtung in der Landbachaue 1

Foto: NABU/Tino Westphal – Vogelbeobachtung in der Landbachaue

Vogelbeobachtung in der Landbachaue 212 Vogelfreunde/innen hatten sich am 12.06.2016 um 6:30 Uhr am Erlensee Bickenbach eingefunden, um an der Vogelstimmenwanderung des NABU Seeheim-Jugenheim durch die Landbachaue bei Bickenbach teilzunehmen. Unter der Leitung von Willi und Evelyn Benz übernahm Frank Philip Gröhl (NABU Ried) die vogelkundliche Führung der Wanderung. Gleich zu Beginn schloss sich ein Libellen-Freund, der gerade fotografierte, eine Weile der Gruppe an. Fast 3 Stunden waren wir unterwegs. Es war die ganze Zeit trocken, nur auf den letzten 200 Metern zurück zum Erlensee  hat uns der Regen dann noch eingeholt.

Über 50 Vogelarten konnten wir hören und sehen und  auf über 30 verschiedene Pflanzen wies uns Frank Philip Gröhl hin (siehe naturgucker.de).

Grünfink

Foto: Roland Tichai – Grünfink (Chloris chloris)

Häufig zu sehen in der Aue ist wieder der Grünfink (Chloris chloris). In den letzten Jahren war er nicht so oft zu beobachten.

Neuntöter

Foto: Roland Tichai – Neuntöter (Lanius collurio).

Vom Neuntöter (Lanius collurio) brüten in der Landbachaue nahezu 10 Paare. Für ein Foto stellt sich dieser Kerl immer in besondere Pose.

Blaukehlchen

Foto: Roland Tichai – Blaukehlchen (Luscinia svecica).

Einer der Höhepunkt der Wanderung war die Begegnung mit dem Blaukehlchen (Luscinia svecica), das sich sehr lange zeigte.

Auch der Pirol ist -ziemlich nahe über uns Hinweg geflogen. Bis wir unsere Kameras in Stellung bringen konnten, war er aber schon weg.

Am der Landbachbrücke kommt dafür ein zutraulicher junger Nutria vorbei.

Dann beginnt der angekündigte heftige Dauerregen…

Auch im nächsten Jahr ist die Vogelstimmenwanderung durch die Landbachaue wieder geplant. Der Termin soll dann schon im Mai stattfinden.