Okt 302011
 

Die diesjährige Tour war eine Genuss-Überlebenstour
9 Hermeline starteten mit Essenszutaten um 17 Uhr, schöpften Trinkwasser im Dornbachteich, sammelten Esskastanien und bauten je eine Kröte rings uns Lagerfeuer. 
Kröten sind Minizelte, die aus einer Kohtenplane gebaut werden. Der große Eingang sorgt für ausreichende Frischluftzufuhr.
Zum Abendessen gab es gekochte Esskastanien mit Butter. Alle wurden satt. Nur Lea musste ein wenig von ihren geringen Fettvorräten zehren.
Am nächsten Morgen wurden Äpfel und Walnüsse gefunden. Dann gab es Brennesseln, Wiesenbärenklau, Taubnesseln, Spitzwegerich und Rachenkitzler, angerichtet auf gebratenen Zwiebeln.
Ausgeschlafen und satt waren mittags alle wieder zu Hause.