Mai 112013
 

Fotos: NABU/Tino Westphal – Mahmoud, Martin, Stefan und Tino legen einen Abschnitt der alten Weinbergmauer am NABU-Grundstückfrei. 

Ein Eckststück der Mauer ist eingebrochen und wird freigelegt.

Grosse Steinbrocken müssen herausgehebelt werden.

Die Mauer erreicht wieder ihre alte Höhe. Sie biete wieder viele Versteckmöglichkeizten für Zauneidechse, Blindschleiche und vor allem der Schlingnatter.