Mai 212013
 
Foto: Evelin und Willi Benz

Genau eine Woche nach dem Schlüpfen lassen sich die Storchenküken in der Landbachaue bei ihrer Fütterung bereits für kurze Augenblicke beobachten. Wie viele es sind steht noch nicht fest. Es sind aber zumindest zwei, die sich gleichzeitig zeigen.

Sorge bereitet die derzeitige Witterung mit viel Regen und den zu  niedrigen Temperaturen. Wenn sich dabei die Nässe im Nest staut, kann es zur Unterkühlung der Kleinen kommen, die dann zu ihrem Tod führen kann. Bleibt momentan nur übrig, auf baldiges Schönwetter zu hoffen.