Jun 282009
 







Die eizeitliche Düne ist gelegen an der B3 zwischen der Abfahrt nach Jugenheim und dem Ortseingang Bickenbach. Sie ist  ausgewiesenes FFH-Gebiet.
Die Düne beherbergt einige Orchideenarten, wie die Pyramiden-Orchidee (Foto oben) und die Bocksriemenzunge, den blauen Lein (Foto am Standort und Blüte) und die Karthäusernelke (Foto oben).
Der trockene Standort wird von seltenen Schnecken besiedelt. Die Tiere retten sich vor der extremen Hitze an diesem Standort, indem sie sich tagsüber an Pflanzen so weit als möglich vom heissen Erdboden entfernt anheften. Sie verschliessen ihr Haus mit einem Häutchen und warten auf den Einbruch der Nacht oder feuchterer Phasen.
Die Düne wird von der NABU Gruppe Seeheim unter Anleitung von Frau Dr. Hillesheim gepflegt.