Okt 312014
 
Mönchbruch bei Mörfelden-Walldorf - Damwild 2

Fotos: Johannes und Philipp Mickenbecker – Damhirsch vor dem Hochsicherheitszaum des Flughafens im Mönchbruch bei Mörfelden-Walldorf.

Wir sind gestern um 13:30 mit den Fahrrädern bei Ecki losgefahren (Johannes & Philipp, Lorena, Ursi und Luna).

Da wir ständig Pausen gemacht, Karotten gesammelt oder den Weg gesucht haben, haben wir für die knapp 30km lange Strecke bis kurz vor der Dämmerung gebraucht. Übernachtet haben wir in der Genoveva Hütte am Mönchbruch.

Mönchbruch bei Mörfelden-Walldorf - Damwild 1

Damwild

Von dort aus konnten wir mehrere Hirsche beobachten und bis in die Nacht die Kämpfe und das laute „Rülpsen“ hören.

Auf einer kleinen Runde konnten wir einen direkt vor dem Hochsicherheitszaun des Flughafens einen Hirsch beobachten (Bild ganz oben).

Heute morgen ging es schon um halb sieben wieder los Damwild beobachten, leider war es sehr neblig, dadurch sind wir jedoch ziemlich nah an einen Hirsch herangekommen (Bild im Nebel unten).

Mönchbruch bei Mörfelden-Walldorf - Rotwild 1

Damhirsch im Nebel

Da der Mönchbruch direkt am Flughafen liegt, sind die Flugzeuge direkt über unsere Köpfe geflogen, was das Damwild allerdings überhaupt nicht störte.

Mönchbruch bei Mörfelden-Walldorf - Tiefflieger 1

Tiefflieger – Die Wildtiere lassen sich überhaupt nicht stören.

Gegen Mittag kamen wir nach fast 80km wieder zuhause an.

Johannes & Philipp

Kommentarfunktion geschlossen