Mrz 012011
 
Karl-Heinz Schneider
Fotos: Rudolf Boehm
Der Frühling kommt mit Macht
übers Land und lässt schon
Schneeglöckchen, Märzenbecher
und Krokusse sprießen.

Der Gartenrotschwanz kehrt bald zu uns zurück. Und dann? Wird er hier geeignete Brutgebiete vorfinden? Die Antwort auf die Frage können wir entscheidend mit beeinflussen. Denn es liegt in unserer Hand, dem Gartenrotschwanz und anderen Vogelarten gute Lebensbedingungen zu bieten. Klaus-Dieter,Karl-Heinz Schneider und Rudolf Boehm säuberten Vogelkästen in Jugenheim. Erfreulicherweise konnten in zwei der Kästen Nester des Gartenrotschwanzes nachgewiesen werden.

Der farbenprächtigen Zugvogel konnte in Jugenheim bereits seit einigen Jahren im Frühjahr beim Singen beobachtet werden.
Der Gartenrotschwanz ist „Vogel des Jahres 2011“

In der Mitmachaktion „GARTENrotschwanz-OASEN“ möchte der NABU vor allen Dingen (Klein)Gärtner und Streuobstwiesenbesitzer erreichen – sie können mit einfachen Mitteln viel bewegen.
Schauen Sie einfach mal auf Vogel des Jahres vorbei und bestellen Sie gleich das neu erschienene Aktionsheft und Infoposter.
Die Aktion ist mit einem Gewinnspiel verknüpft.