Mai 232013
 
Fotos: NABU/Tino Westphal – Tierbeobachtung
im NSG Mönchbruch bei Möhrfelden

Die Feuersalamander im NSAG Mönchbruch bei Möhrfelden: Die Damhirsche haben im April ihr Geweih abgeworfen und tragen ihren neuen Kopfschmuck unter einer schützenden Basthülle. Vom Beobachtungsturm aus sind sie mit dem Fernglas gut auszumachen.

Am Weiher liegt ein beliebter Futterplatz, an dem die Tiere sehr vertraut mit Menschen umgehen. Nutrias, Kanadgände mit ihren Jungen und Nilgänse konnten beobachtet werden. 

Beobachtungsturmstand
Damwild
Nilgänse, Kanadagänse und Nutrias am
Futterplatz
Foto: Jan Zeissler - Kanadagänse mit Jungen

Foto: Jan Zeissler – Kanadagänse mit Jungen

Kann man ein Nutria mit
dem Einkaufsbeutel fangen?
Futterstelle am Mönchbruchsee