Mai 172015
 
01 Neuimkertreff Etzwiesen

Fotos: NABU/Tino Westphal – Neuimkertreff Etzwiesen. Mahmoud zeigt das frisch ausgebauten Mittelwandrähmchen.

Das Übliche: Ableger werden analysiert, Drohnenwaben geschnitten, Honigräume sind halb gefüllt mit frischem Nektar- zu früh zum Schleudern auf den Etzwiesen und…

03 Neuimkertreff Etzwiesen

Frank analysiert das Drohnenrähmchen: nicht bestiftet. Ein Warnsignal. Und tatsächlich finden sich ein halbes Dutzend Weiselzellen verteilt über die Brutwaben.

02 Neuimkertreff Etzwiesenein schwarzträchtiges Volk tauscht den Platz mit einem Ableger, nachdem alle Weiselzellen gebrochen wurden. Das nennt sich Flugling. Da beste Frachtbedingungen herrschen, drängen sich nach kurzer Zeittafel Sammelbienen am Flugloch des Ablegers. Am Schwarzträchtigen Volk aber ist weitgehend Ruhe.

Nachmittags geht es zu Ecki: dort kann schon geschleudert werden.

Kommentarfunktion geschlossen