Jan 192014
 
Nestbau Feldsperling

„unordentlicher“ Nestbau des Feldsperlings

Die Säuberung der Nistkästen im Winter ist eine schöne Gelegenheit zur Nestkontrolle: Die Feldsperlings-Kolonie neben dem NABU Grundstück am Seeheimer Blütenhang hat sich erfreulich entwickelt. Drei der Kästen waren vom Feldsperling genutzt. Die typischen „Spatzen-Nester“ sind deutliche „unordentlicher“, als die von Meisen. Nester an anderen Standorten werden nicht vom Feldsperling, sondern von Meisen genutzt. Die Meisen haben teilweise schon wieder frisches Material eingetragen und nutzen die Nistkästen auch im Winter zu aufwärmen.

Meisennester im Spatzenkasten

Fotos: NABU/Tino Westphal – Meisennester im Spatzenkasten

Das Sperlinge gern in Kolonien brüten, werden wir am Ort, wo die drei Nester angenommen wurden, weitere Dreierkästen aufstellen.