Jul 172020
 

Zusammen mit „Alle Dörfer bleiben“ fordern wir den schnellstmöglichen Ausstieg aus der Kohleförderung und die Einhaltung des Pariser Klimaziels von 1,5°C für Klimagerechtigkeit hier und überall auf der Welt.

Häuser, Kirchen, Wälder und fruchtbares Ackerland sollen Braunkohle-Tagebauen weichen. Dabei ist klar: die Energieerzeugung ist auch erneuerbar möglich und ein Kohleausstieg unbedingt notwendig, um die 1,5°C-Grenze noch einzuhalten. 

Die Braunkohle muss im Boden bleiben, denn um die Klimakatastrophe abzuwenden, dürfen 1,5°C Erderwärmung nicht überschritten werden.

Wir fahren zur Demo nach Keyenberg.

Treffpunkt: Sonntag 12.30 Uhr an der Kreuzung Keyenberg (Borschemicher Straße). Von dort ziehen wir als gelber Demozug nach Lützerath, wo um 15 Uhr die Schlusskundgebung stattfindet.

Mehr Infos unter https://www.alle-doerfer-bleiben.de/aktionen/

Der Kohlekonzern RWE will am 20.7.2020 die Landstraße 277 sperren und dann abreißen! Wir werden um sie kämpfen, denn sie ist das einzige, was zwischen unseren Dörfern und den Baggern liegt.Treff in Seeheim

Lokaler Treff: So 19.7.2020 9 Uhr in Seeheim am Netto-Parkplatz an der Friedrich Ebert-Strasse zur Bildung von Fahrgemeinschaften


Größere Karte anzeigen