Mai 082016
 
Fütterung mit Honigschaum

Fotos: Markus Hennecke und Tino Westphal – Fütterung von Ablegern mit Honigschaum

Verdeckelte Königinnenzellen wurden in allen Ablegern gefunden, bald gibt es einen Hochzeitsflug.

Frisch bestiftetete Wabe

Frisch bestiftetete Wabe

Alle Völker haben sich in der letzten Woche bei voller Tracht prächtig entwickelt.

Ein neuer Ableger wird angelegt und gleich mit Honigschaum eingefüttert. Der Schaum entsteht beim Rühren von Honig und wird abgeschöpft, bevor der Honig ins Glas kommt –

Drohnenrähmchen

Drohnenrähmchen – rege Bautätigkeit und frisch bestiftete Zellen: das Volk ist nicht in Schwarmstimmung

Schwarm-Management: Prüfung auf Baubetrieb und Bestiftung der Drohnenrahmen. Noch ist kein Volk in Schwarmstimmung, aber jetzt wird es eng auf den 2 Zargen. Sehr spät in diesem Jahr an den Etzwiesen, aber jetzt müssen wir dringend erweitern mit einer 3. Zarge, dem Honigraum.

Imker Julius

Imker Julius hängt eine Mittelwand neben das Brutnest in der zweiten Zarge – hier wird sie schnell ausgebaut.

In den Honigraum werden die mit Honig gefüllten Rähmchen einsortiert, Brut und einige Mittelwände zum Ausbauen und due Drohnen-Fangrahmen bleiben in der 2. Zarge.

Teilnehmer: Markus, Julius, Mahmoud, Alexander und Tino.