Apr 252016
 

Trotz dem miserablen naßkalten Wetter kamen doch zwei Flüchtlinge aus Jugenheim (Gezae und Michael Gezae) zur Füchsegruppenstunde im Wühlmausgarten. Diesmal waren sie selbständig mit Fahrrädern rübergefahren. Mit Mahmoud zusammen bauten sie einen großen Torbogen für die zukünftige Eingangstür.

Auch drei „wasserdichte“ Füchsekinder waren da und bereiteten ihr Freundschaftsbeet, ein Rundbeet um einen jungen, blühenden Süßkirsch-Hochstamm, fürs Säen und Pflanzen vor. 

Am Schluß habe ich allen eine heiße Dusche oder Badewanne verordnet, denn alle sollen ja gesund und munter bleiben!

LG von der Leitfüchsin

Uli  

Kommentarfunktion geschlossen