Wiesenknopf-Ameisenbläulinge im Stettbacher Tal

 
 10. Juli 2022
Datum/Zeit - 10.07.2022 09:30 - 11:30

Kategorie(n)


 

Sonntag, 10. Juli 2022 | 9:30 -13 Uhr

Nur mit Anmeldung/Reservierung.

Wir fahren gemeinsam zu dem Natura-2000 Schutzgebiet Kniebrecht-Melibocus-Orbishöhe mit seinen Waldrandbiotopen und wandern in das NSG „Fuchswiese bei Stettbach“. Auf dem Weg dorthin werden wir mit etwas Glück viele seltene Pflanzen und Tiere sehen, und schließlich zu der Stelle kommen, wo der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling zusammen mit dem Hellen Wiesenknopf-Ameisenbläuling vorkommt.

Die Wanderung führt bei einer Gesamtlänge von ca. 2 km über eine mäßige Steigung von ca. 100 Höhenmetern.

Treffpunkt vor der Polizeiinspektion Oppenheim (bzw. um 10:00 Uhr vor Ort am Wanderparkplatz „Tannenberg“ zwischen Jugenheim und Stettbach, Koordinaten 49°45’12″N / 8°39’47″E).

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt. Leitung & Anmeldung: Dr. Jochen Eidel | jocheneidel@gmx.de

_____________________

Der Sommer ist Schmetterlingszeit. Wer jetzt nicht gerade im Urlaub ist, kann mit uns auf Schmetterlingsexkursion ins Stettbacher Tal gehen. Dort gibt es einige interessante Biotope auf extensiv genutzten Weiden und im Wald. Auf den mit dem Großen Wiesenknopf bestandenen Flächen erwarten wir den Ameisenbläuling (Maculinea sp.), einer stark gefährdeten Art die für den Naturschutz eine hohe Bedeutung hat. Wir werden einiges über die Lebensbedingungen der verschiedenen Tagfalterarten und anderer Insekten erfahren, und über ihre Gefährdungen durch Umweltveränderungen und intensive land- und forstwirtschaftliche Nutzung.

Leitung: Dr. Jochen Eidel

Veranstalter: NABU Rhein-Selz


Größere Karte anzeigen

Kommentarfunktion geschlossen