Jan 222011
 
Hüit-trü-trü – so könnte der melodische Startschuss für den
Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ der Naturschutzjugend (NAJU)
in diesem Jahr klingen. Denn einer der vier Frühlingsboten ist der
Gartenrotschwanz, der erst im Frühling aus seinem Winterquartier in Afrika nach Deutschland zurückkehrt. An seiner Seite stehen als diesjährige Frühlingsboten der Igel, die Bänderschnecke und der Apfelbaum.
Die vier warten darauf von Kindern bis zwölf Jahren entdeckt und
erforscht zu werden. Denn – wissen die Kinder eigentlich, wie es die
Bänderschnecke schafft, in ihrem Schneckenhaus den Winter zu
überleben oder warum sich der Igel so gerne am Komposthaufen
rumtreibt?
Die NAJU freut sich bis zum 28. Mai 2011 auf die Einsendungen der
Kinder mit ihren Beobachtungen und Erlebnisse. Sie können als Bilder,
Forschertagebücher, Geschichten, gebastelte Beiträge, Fotos oder Filme
eingereicht werden. Den kreativsten Forschern winken tolle Preise wie
Zelte, Slacklines und Abenteuerausrüstungen. Die Erstplatzierten werden
zur Preisverleihung am 20. Juni 2011 nach Berlin eingeladen.
Den Frühling feiern
Am 21. März ist der offizielle, astronomische Frühlingsanfang. Das ist
ein Grund zum Feiern! In der Woche vom 21.3.-27.3.2011 ruft die NAJU
alle Kinder auf, den Frühling zu begrüßen und eine Frühlingsaktion zu
starten. Es gibt doppelte Gewinnchancen für alle Einsendungen zum
Wettbewerb, die in dieser Zeit durchgeführt und bis 31. März an die NAJU
geschickt werden, denn: auf die beste Aktion wartet ein Sonderpreis!