Apr 252012
 

Am Wochenende fanden Spaziergänger einen Tierkadaver, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um den Westerwald-Wolf handelt. Das Tier wurde offensichtlich erschossen. Der NABU hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt und fordert eine lückenlose Aufklärung der hinterhältigen Tat.

www.welt.de

Ein 71 Jahre alter Jäger aus Köln hat den Wolf aus dem Westerwald auf dem Gewissen. Angeblich hielt er das Tier für einen Hund. Nun wurde der Schütze vom Naturschutzbund angezeigt.