Feb 072020
 
Fotos: NABU/Tino Westphal – Alter Kirschbaum auf freigelegter Streuobstwiese

Mit schwere Technik freigelegt wurde eine alte Streuobstwiese am Ortsrand in der Verlängerung der Frankensteiner Straße in Malchen. Ein besonders schöner und alter Kirschbaum zeugt von alter Pracht. Der Blütenhang grenzt hier an den Wald und den Aufweg zur Burg Frankenstein. Auf den Pferdekoppeln daneben gab es bis vor kurzem noch Restbestände an seltenen Orchideen.

Mit der Pflegeübernahme an dieser Stelle kann ein wichtiger Rückzugsraum für Arten wieder hergestellt werden.

Oberer Teil der Streuobstwiese am Aufweg zur Burg Frankenstein

Die Fläche ist zwar von Brombeersträuchern befreit, muss aber unbedingt noch manuell nachbearbeitet werden: viele Brombeerwurzeln stecken noch im lockeren Boden- wenn die nicht ausgelesen werden, machen sie uns später bei der Pflege das Leben unnötig schwer. Das NABU-Team hat deshalb seine aktiven Mitarebier aufgerufen, in einer gemeinsamen Aktion am 7.3.2020 die Wiese für eine Einsaat manuell bereit zu machen:

07.03.2020  10:00Alte Streuobstwiese am Malchener Blütenhang freigelegt
Treffpunkt: Malchen, Frankensteiner Str 62. Leitung: Eckhard Woite. Veranstalter: Die Wühlmäuse.