Jul 092016
 
Düne am Tennisplatz 1

Fotos: NABU/Tino Westphal – NABU-Team auf der Düne am Tennisplatz Seeheim

Rainer Stürz hat am Morgen die Esel auf das Nachbar-Grundstück geführt- wir können ungehindert auf die Dünenfläche für eine kurze Erstaufnahme.

Die Sand-Silberscharte (Jurinea cyanoides) auf der Düne hat sich prächtig entwickelt und steht kurz vor der Blüte. Blühender Sand-Thymian (Thymus serpyllum) wird belagert von Honigbienen. Der Thymian ist eine kleine aber feine Bienenweide- die Blüteständen sind kaum fünf Zentimeter hoch.

NABU-Team auf Düne am Tennisplatzt 01Blasenesche, Essigbaum und vor allem der Götterbaum machen als Neophyten noch Sorge, sind aber dank der unermüdlichen Einsätze von Rainer Stürz und seinen Eseln und den Freiwilligen vom NABU-Seeheim seit vielen Jahren in der Fläche deutliche zurückgedrängt.

Im Einsatz wird dann die Rinde der grossen Essigbäume grossflächig geschält, die vielen kleine Götterbäume werden sorgfältig mitsamt den Wurzeln ausgegraben. Auf den benachbarten Privatgrundstücken stehen leider noch einige große Götterbäume, die regelmässig aussamen- wir sind im Gespräch. vielleicht können wir diese Bäume im Herbst entnehmen.

 

Beratung auf der Düne

Beratung auf der Düne

Teilnehmer vom NABU: Uta, Achim, Ecki, Mahmoud, Michael, Tino Michaela und Michael, Asylbewerber aus Jugenheim.

Als Berater vor Ort: Rainer Stürz und Dr. Uta Hillesheim

Kommentarfunktion geschlossen