Bienengruppe

 

Der Wühlmaus-Honig wird abgefüllt.

Die Bienengruppe für Interessierte jenen Alters trifft sich unregelmässig. Bisher bekam jeder, der einige Zeit mitgearbeitet hat, ein Bienenvolk geschenkt.

Leiter der Bienengruppe: Eckhard Woite

Neu: die Bienen-Frauengruppe für Frauen jeden Alters. Treffen nach Vereinbarung. Leitung der Frauengruppe: Zelke Stremer.

Neu-Imkerkurs

Letzte Neuigkeiten gibt es immer im Bienen-Blog.

Imker auf den Etzwiesen 2 10x13sMitmachen? – Meldet euch hier.

23.6.2016


Was braucht ein Jung-Imker?

  • Einen Bienen-Vater oder eine Bienen-Mutter

Denn das Handwerk kann man sich am Besten bei erfahrenen Imkern abkucken: selber Hand anlegen ist wichtig!

  • Ein junges Bienenvolk

Kaufen vom Imker Deines Vertrauens oder am besten vom Bienen-Vater oder eine Bienen-Mutter – bei uns bekommt jeder Anfänger ein Volk geschenkt!

  • Stockmeissel, Schutzanzug/Schleier, Raucher und eine erste einfache Beute mit ein paar Rähmchen

Etwas eigenes Material sollte irgendwann da sein. Der Anfang muss nicht teuer sein.

Eine einfache Beute, Smoker, Stockmeissel und Besen-
mehr ist erstmal nicht notwendig

Lasst euch beraten. Oder kommt zu den Jungimkern…

Die Jung-Imker tagen

Was machen die Bienen eigentlich im Winter?

Nicht viel.

Hängen so rum. Bilden eine Winterkugel, um sich warm zu halten.

Und die Jung-Imker? Bilden eine Tischrunde. Diskutieren über Mittelwände.

Pestizidarm oder doch das teure Bio?

Bio. Was sonst.

19.1.2012

Jungimker füttern ihre Bienenvölker

Fotos: NABU/Tino Westphal – die Jungimker trafen sich bei Ecki, um ihre Völker mit Zuckerlösung aufzufüttern.8.9.2011

Durchsicht der Wühlmaus-Völker

Im Mai wird einmal in der Woche jedes Volk derWühlmaus-Imkerei kontrolliert: Ist das Volk gesund und hat Brut? Ist es in etwa in Schwarmstimmung oder können Honigwaben schon geschleudert werden?
Fotos: NABU/Westphal
Vieles kann man schon am Flugloch beobachten: lebhafter Betrieb am Flugloch und fleissig eingetragener Blütenpollen sind gute Zeichen.

8.5.2011

Honigschleudern bei den Wühlmäusen

 

 

Ein Höhepunkt in jedem Jahr ist das Schleudern des Wühlmaus-Honigs. An den Bienen und mit der neuen Honigschleuder legt sich das Team der Jungimker mächtig ins Zeug. Die Ausbeute kann sich sehen lassen: einige Eimer bester Blütenhonig werden unter der fachmännischen Beratung von Herrn Daum, unserem Imkermeister, abgefüllt.

 

Schwarmkontrolle

Bild links: Weiselzelle – besonders an den unteren Wabenrändern werden von den Bienen spezielle Waben, sogenannte Weiselzellen, ausgebaut. In ihnen wächst eine Königin heran.

Die Jung-Imker kontrollieren ihre Völker auf Schwarmzellen. Sie werden fündig.  Jetzt heisst es handeln: entweder die Zellen ausbrechen, um ein Abschwärmen zu verhindern oder die Waben in ein künftiges Ableger-Volk verbringen. Denn kommt man zu spät, kann man sein Volk suchen gehen oder es hängt unerreichbar in einem Baum. Oft ist es dann verloren.

 
 

 

Imkervater Ecki

Einführung in die Kunst der Imkerei


Die Arbeit am Bienenstand erfordert genaue Beobachtung. Die Waben werden gezogen und auf Schwarmzellen untersucht: leicht ist es nicht zu erkennen, ob ein Volk seinen Auszug aus dem Stock vorbereitet.
Derweil lagert im Honigraum schon reiche Ernte…

Entdeckeln

Mit einer speziellen Gabel werden die Waben geöffnet, bevor sie in die Schleuder eingehängt werden.


Die Jung-Imker geben ALLES!
Honig-Abschleudern im Juni 2008