Pflegeeinsatz Eisengrube Seeheim

 
 9. September 2017
Datum/Zeit - 09.09.2017 10:00 - 13:00

Kategorie(n)


Die ehemalige Eisengrube bei Seeheim ist heute noch ein wertvoller Sand-Magerrasen.

Problematik:

  • vom nördlichen Rand drängt Liguster massiv ein. Wenn nichts unternommen wird, geht in 10 Jahren ein Teil der Fläche verloren
  • die Hartriegel bzw. eine Felsenkirsche treiben aus den Wurzelausläufern aus und breiten sich massiv aus
  • Einzelne Eichen kommen aus Samen auf (leicht zu entfernen)
  • Ein paar Robinien haben bereits ausgetrieben
  • Von der Strasse her wandert langsam Kanadische Goldrute ein (noch nicht so schlimm)

Was ist zu tun?

  • Maßnahmen:
    • Entfernen der Obstbaum-Stümpfe und Robinien, möglichst mit Wurzeln
    • Hartriegel-Ausläufer möglichst ausgraben, mindestens mehrfach abschneiden
    • Liguster (u.a.) vom Waldrand großflächig schneiden (Wurzelausläufer sind sehr tief, schwierig wegen großer Menge)
    • Verbringen des Schnittgutes im Wald (verteilt)

Arbeitshandschuhe und festes Schuhwerk, wenn vorhanden Harken mitbringen.

Arbeitsmaterial ist vor Ort.

Download: Eisengrube-Projekt.pdf

Treff: direkt vor Ort – im nord-westlichen Winkel der Kreuzung gebildet aus B3 und L3103 (Zubringer zur A5 Anschluß Jugenheim)

Leitung: Michael Theurich, Dr Uta Hillesheim

Veranstalter: NABU Seeheim-Jugenheim

Captcha loading...
Learn more

Karrte: Eisengrube bei Seeheim –
Quelle: Openstreetmap